aktuelle veranstaltungen

Grenzgespräche zwischen Religion und Wissenschaft

organisiert von Anton Grabner-Haider und Karl Mittlinger

Bedingt durch die Corona-Pandemie wird diese Reihe in der nächsten Zeit nur „virtuell“ durchgeführt.

Prof. Dr. Grabner-Haider sendet monatlich eine Buchbesprechung  an InteressentInnen aus, sofern Sie nicht auf dieser Adressenliste stehen und dennoch diese Mails bekommen wollen, schreiben Sie mir bitte: karl.mittlinger@gmx.at 

***

Michael Blume: VERSCHWÖRUNGSMYTHEN.Woher sie kommen, was sie anrichten, wie wir ihnen begegnen können. Verlag Patmos, Ostfildern 2020. 156 Seiten. ISBN 978 3843 6128 69.
Der Autor ist Religions- und Politikwissenschaftler und Beauftragter der Landesregierung in Stuttgart für Antisemitismus. Er analysiert in diesem Buch, die Entstehung und die Inhalte der alten und der neuen Mythen der Weltverschwörung, vor allem in den neuen Medien. Es sind bestimmte Personen und Gruppen, die solche Mythen erfinden und sie gezielt verbreiten, um konkrete politische Ziele zu erreichen, die sie aber zumeist verschleiern. Dabei arbeiten sie stark mit Szenarien der Angst und der Bedrohung,  weil Angst zu den stärksten Emotionen unserer biologischen und kulturellen Evolution gehört. Konkret schüren sie heute wieder wie vor 100 Jahren die Angst vor der jüdischen Weltverschwörung oder vor der Weltherrschaft des jüdischen Finanzkapitals.Oder sie verbreiten den Mythos, die Covid 19 Pandemie sei von den globalen Finanzkapitalisten ausgelöst worden, um dadurch die politische Weltherrschaft zu gewinnen.  Der Autor analysiert sehr klar, wie solche Mythen konstruiert werden, wie sie mit vielen Falschinformationen verbunden werden und wie sie das demokratische Denken schädigen wollen. Er zeigt, wie heute Fake News in den neuen Medien verbreitet werden, um eine auf empirische Fakten bezogene Politik zu erschweren. Blume bezieht sich hier auf den Höhlenmythos von Platon, auf das dualistische Weltbild und auf Denker wie Nietzsche und Heidegger. Er zeigt auch, wie die großen Mythen der NS-Diktatur funktioniert haben. Heute werden solche Mythen durch die neuen Medien non viel gefährlicher als vor 90 Jahren. Das Buch zeigt aber auch Auswege, wie wir den neuen Mythen der Verschwörung kritisch begegnen können, wie wir gegen sie argumentieren können. Es gibt klare Anweisungen für die pädagogische Arbeit in den Schulen, auch in der Politik und in der Religion. Dadurch ist es ein wertvolles und aktuelles Buch, das von Lehrern und Erziehern als Arbeitsbuch eingesetzt werden kann.

***