aktuelle veranstaltungen

Grenzgespräche zwischen Religion und Wissenschaft

in Zusammenarbeit mit der Kath. Hochschulgemeinde,
organisiert und vorgestellt von Anton Grabner-Haider und Karl Mittlinger

Di., 9. April 2019, 19 Uhr, Haus der Begegnung, Johann Fuxgasse 16

Rudolf Englert, Was wird aus Religion?


Was wird aus Religion? Dazu gibt es weit ausgreifende Theorien, die meist auf »ung« enden: Säkularisierung, Pluralisierung, Individualisierung … Es sind Blicke aus der Vogelperspektive. Doch wie fühlt sich, was sich da wandelt, eigentlich aus der Nähe an, aus der Sicht derer, denen ihre Religion wirklich etwas bedeutet? Wie erleben sie den religiösen Wandel, die Transformationen in der Architektur des Religiösen? Wie irritierend ist das? Wie enttäuschend? Wie befreiend vielleicht auch? In welche Richtung zeigt die Entwicklung? Werden verbindliche Glaubensüberzeugungen noch eine Rolle spielen? Wird Religion nur noch von ästhetischem oder gar folkloristischem Interesse sein? Wird man Religion vielleicht eher als Ausdruck starker Erfahrungen und Gefühle verstehen? Oder vor allem als Impuls zu einer Praxis der Nächstenliebe und der Solidarität? Ausgehend von Beobachtungen und Fallgeschichten diskutiert das Buch verschiedene Möglichkeiten der Entwicklung. Was also wird aus Religion? Und wie können die, denen an ihr gelegen ist, dazu beitragen, dass Religion nicht trivial wird?
Vorstellung des Buches durch Anton Grabner-Haider und Karl Mittlinger, anschl. Diskussion

Nächste Termine: 14. Mai: Hubertus Halbfas, Kurskorrektur. Wie das Christentum sich ändern muss, damit es bleibt. Eine Streitschrift.

& 11. Juni

Nähere Informationen: 0316 303585

***

Einladung zur 10. Frühjahrsakademie Bildungshaus Stift Vorau

am 5./6. April 2019: 

Wohin steuert unsere Gesellschaft?

mit Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen

Siehe Folder:

190206_FRV_Folder_DRUCK